Gute Nachrichten aus den Jugendzentren und von den Bauspielplätzen der Stadt Gelsenkirchen: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort haben trotz Corona ein abwechslungsreiches Kreativ- und Spielangebot zusammengestellt. Die Teilnahme am städtischen Sommerferienprogramm ist kostenlos. Nähere Einzelheiten zur Dauer des Ferienprogramms und zu den Programmangeboten erhalten die Eltern in der jeweiligen Einrichtung sowie online unter www.gelsenkirchen.de/ferien. Ab sofort können Eltern ihre Kinder direkt in der jeweiligen Einrichtung anmelden. Es wird empfohlen, telefonisch einen Termin zur Anmeldung in der jeweiligen Einrichtung zu vereinbaren.

Folgende Einrichtungen bieten ein Sommerferienprogramm an:
– Jugendzentrum Nottkampstraße, Nottkampstraße 23, Schaffrath, Tel.: 59 45 85
– Bauspielplatz Horst, Bottroper Straße 40b, Horst, Tel.: 51 42 40
– Erich Kästner-Haus, Frankampstraße 43, Erle, Tel.: 77 12 02
– Jugendzentrum Driburger Straße, Driburger Straße 10, Bülse, Tel.: 39 80 80
– Jugendzentrum Kanzlerstraße (Villa), Kanzlerstraße 23, Heßler, Tel.: 40 84 126
– Jugendzentrum Tossehof, Plutostraße 89, Bulmke, Tel.: 87 33 55
– Bauspielplatz Ückendorf, Bochumer Straße 214, Ückendorf, Tel.: 21 373
– Jugendzentrum Jubs, Buerer Straße 86, Horst, Tel.: 51 61 65

Quelle: WAZ Gelsenkirchen

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.